Login




Passwort vergessen...




Die Online Stockkarte

Ihr Vorteil

für Imker ist es in der Regel sehr mühsam alle Völker voll im Griff zu haben. Aus diesem Grund können Sie jetzt mit der Online Stockkarte von überall auf Ihre Völker zugreifen und Ihre Tätigkeiten dokumentieren und planen. Einfach und schnell ob Handy oder am PC/Laptop.

Ziel dieses Portals ist eine einfache Verwaltung für Bienenstände und deren Völker, damit der Imker nicht immer alles von Hand aufschreiben muss. Mit Hilfe eines QRCodes, welcher der Imker direkt auf dem Portal generieren und ausdrucken kann, kann mit dem Smartphone dieser gescannt werden und kommt so schnell auf den entsprechenden Bienenstock.

? Der ganz grosse Vorteil ist, dieses Portal kann von überall aus genutzt werden. Es ist eine Web Applikation und kann somit auf dem PC, Tablet oder Smartphone genutzt werden. So kann auch zuhause oder direkt am Bienenstand damit gearbeitet werden.

Unten habe ich ein paar Bilder angefügt, damit man sich ein Bild machen kann, wie das ganze aussieht. Mit dem Benutzer demo und dem Passwort demo kann man sich einloggen und ausprobieren. Es werden keine Änderungen übernommen!

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Standkarte, Informationen über Ihre Bienenstände
  • Stockkarte, Informationen über Ihre Völker auf dem Stand
  • Tätigkeiten Protokoll, hinzufügen, bearbeiten und löschen Ihrer Tätigkeiten
  • Hinweise, Sie können Hinweise erfassen, welche Sie via E-Mail rechtzeitig informiert
  • Drucken, Stockkarte und Behandlungsjournal einfach und schnell drucken oder ansehen
  • Trachtkalender, sehen Sie, welche Pflanze wann blüht
  • Betriebskonzept, erstellen sie einfach Ihr Betriebskonzept nach der Vorlage von bienen.ch
  • Home Account Info Quiz Trachtkalender home_work Betriebskonzept Hilfe Logout

    News von www.bienen.ch

    143. Delegiertenversammlung BienenSchweiz - 22.02.2021

    Die kommende Delegiertenversammlung von BienenSchweiz war am 17. April 2021 in Liestal geplant.
    Aufgrund der weiterhin angespannten Situation rund um COVID-19 hat der Zentralvorstand zusammen mit dem OK des Kantonalverbandes beider Basel entschieden, den Anlass dieses Jahr anders zu organisieren.

    Da die elektronische Abstimmung bereits bei der Delegiertenversammlung 2020 sehr gut funktioniert hat, möchte der Zentralvorstand von BienenSchweiz die Traktanden, welche für die Weiterführung der Geschäfte relevant sind, wieder auf elektronischem Wege abhandeln.

    Am 25. September 2021 soll zusätzlich eine ausserordentliche DV in Liestal stattfinden, an welcher die Traktanden behandelt werden, welche eine ausgiebigere Diskussion erfordern, wie z.B. die Revision des Bildungsreglements. Ebenso wird dabei dem persönlichen Austausch und den Berichten aus den Sektionen ein besonderer Stellenwert beigemessen. Weiter rundet ein interessanter Vortrag eines bekannten Bienenforschers das Programm ab.

    Die Stimmberechtigten werden persönlich eingeladen.

    Geschäftsstelle BienenSchweiz, Jakob Signer-Strasse 4, 9050 Appenzell Tel. 071 780 10 50, Fax. 071 780 10 51, manuela.lechthalerbienenschweiz.ch  

    Fluglöcher beobachten, Unterlagen kontrollieren und Futtervorräte überprüfen - 18.02.2021

    Die Schneeglöckchen blühen bereits vielerorts und die Saalweide folgt, sobald die Temperaturen wärmer werden.

    Höchste Zeit, anlässlich der ersten Reinigungsflüge, sämtliche Völker am Flugloch zu beobachten (Merkblatt 4.8.1. Fluglochbeobachtung  ). Möglicherweise haben einzelne Völker nicht überlebt. Versichern Sie sich mittels Öffnen dieser Beuten und schliessen sie die Fluglöcher umgehend, um Raub zu vermeiden. Liegen noch tote Bienen im abgestorbenen Volk, empfiehlt der BGD diese auszuwaschen, um den Varraobefall zu erheben (Merkblatt 1.5.3. Auswaschmethode  ).

    Kontrollieren Sie auch die Unterlagen (Merkblatt 4.8.2. Gemüllkontrolle  ). Hier lässt sich einiges über den Zustand eines Bienenvolkes ablesen. Bei Zweifel überprüfen Sie die Futterreserven Ihrer Völker und ergänzen den Vorrat, wenn nötig, mit Futterwaben, eigenem Honig oder Futterteig. Weitere Informationen entnehmen Sie dem BGD-Merkblatt 4.2. Fütterung  .

    Das Team des Bienengesundheitsdienstes berät Sie gerne per Telefon 0800 274 274 oder per E-Mail an infoapiservice.ch  .

    Umfrage Völkerverluste: Helfen Sie mit! - 15.02.2021

    Möglichst genaue Angaben über die Winterverluste sind eine ganz wichtige Kenngrösse unserer Imkerei. Helfen Sie durch Ihre Teilnahme an unseren Umfragen mit, aussagekräftige Zahlen zu erheben.

    Melden Sie sich bitte bis 28.3.2021 an: Link zur Registrierung  

    Anfang April werden wir Ihnen ein E-Mail mit dem Zugang zur Umfrage senden. Personen, die bisher den Link zu den Umfragen erhalten haben, sind bereits registriert und werden wiederum eingeladen. Eine Neuregistration ist für diese Imker/-innen nicht erforderlich.

    Unter den Teilnehmern werden 5 x 1 Karton (mit 800 Stück) Honigglasdeckel im Wert von je CHF 216.- verlost.

    Geschäftsstelle BienenSchweiz, Tel. 071 780 10 50, sekretariatbienenschweiz.ch   

    Neue Vorlage Betriebskonzept - 10.02.2021

    Der 3-jährige Praxistest hat gezeigt, dass das Betriebskonzept des BGD funktioniert und die Winterverluste bei Einhaltung der Empfehlungen deutlich unter dem Schweizer Durchschnitt liegen. Die Betriebskonzept-Vorlage (bisher lediglich als XLS und PDF verfügbar) wurde inzwischen umgestaltet, so dass sie selbsterklärend, übersichtlich und anwenderfreundlich ist.

    Neu sind persönliche Notizen möglich und auch die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Arbeiten mit dem Betriebskonzept sind klar ausformuliert.

    Die neue komplett internetbasierte Vorlage kann auf Wunsch der Imkerin/des Imkers für eine spätere Wiederverwendung online gespeichert werden. Dazu ist eine einfache Registrierung nötig. Fürs eigentliche Zusammenstellen und Ausdrucken des persönlichen Betriebskonzeptes ist eine Registrierung aber nicht erforderlich.

    Zur neuen Betriebskonzept-Vorlage geht’s unter www.bienen.ch/betriebskonzept  .